Wovon träumen sie – wie leben sie?

Allen Krisen zum Trotz: Es herrscht ungebrochener Optimismus bei den steirischen Jugendlichen. Dieses überraschende Ergebnis zeigt die 4. Jugendstudie in der Steiermark, die mit 2000 Jugendlichen im Alter von 15 bis 20 Jahren durchgeführt wurde.

Was sind nun die bestimmenden Werte der Jugend im Hinblick auf Politik, Schule, Arbeitgeber und Unternehmen?
Wie gehen Jugendliche mit Erfahrungen zu Gewalt und Rassismus um, was sind ihre Erwartungen an die Zukunft?

Die Stadtgemeinde Fürstenfeld & RUN mit Styria vitalis laden ein zur
Präsentation der 4. Steirischen Jugendstudie

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bitte geben Sie die Einladung auch an Ihre Mitarbeiter/innen weiter und ermuntern Sie Ihre Jugend mitzukommen und für sich selbst zu sprechen!

 

Do., 05. Nov. 2015, 19.00 Uhr

Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht – Information und kostenorientierte Umsetzung

Vieles Neu ab 1. 1. 2016 – Unternehmen müssen ab 1. Jänner kommenden Jahres bei Barzahlungen einen Beleg erstellen und dem Käufer aushändigen.
 
Was diese Vorschriften in der Praxis & im Detail bedeuten und welche Maßnahmen von den Unternehmen getroffen werden müssen, diese Infos gibt’s fundiert z.B. bei der Wirtschaftskammer.
 
Unsere 3-stufige Einladung richtet sich an alle Betriebe, die sich über die neue gesetzliche Aufzeichnungspflicht informieren und diese kostengünstig umsetzen wollen. Nützen Sie diese gute Möglichkeit, sich über die neuen steuerrechtlichen Bestimmungen zu informieren und diese optimal und kostenorientiert umzusetzen.
 
 
Runde 1: Informations-Veranstaltung
Thema: Grundlagen der Registrierkassen-Pflicht als auch Kriterien, wer darunter fällt.
Empfehlung: Hingehen und sich aufklären lassen, sowie abklären, ob es einen selbst betrifft.

Veranstalter: Regionalstellen der WKO
WKO Steiermark – Regionalstelle Hartberg-Fürstenfeld
Donnerstag | 29.10.2015 | 18:00
8330 Hartberg | Gasthaus Pack
Anmeldung: hartberg-fuerstenfeld@wkstmk.at bzw. Tel.: 0316/601-9300
 
WKO Burgenland – Regionalstelle Oberwart
Mittwoch | 21.10.2015 sowie 28.10.2015 | 18:30
7400 Oberwart | Raimundgasse 36
Anmeldung: manuela.reinhalter@wkbgld.at bzw. Tel.: 05/90907-3311
 
 
Runde 2: Umsetzungs-Workshop
Thema: Wie und welche Produkt-Typen sind für unterschiedliche Branchen geeignet?
Empfehlung: Unter Anleitung von Profi Günter Fullmann von FSSF erfahren, welche Geräte und sonstigen Investitionen erforderlich und vernünftig sind.
 
Veranstalter: RUN Fürstenfeld
RUN | Gründer- und Servicezentrum Fürstenfeld
Mittwoch | 4. November 2015 | 18:30
8280 Fürstenfeld | Wallstraße 26
Anmeldung: office@ff-run.at bzw. Tel.: 03382 54 321


Runde 3: Gemeinsame Schulungstermine zur Kosteneinsparung
Thema: Kooperations-Veranstaltungen, um kostengünstige Einschulungen für EPU und Kleinunternehmen zu ermöglichen.
 
Empfehlung: Bei Runde 1 und 2 mitmachen und dann entscheiden, in welches Produkt und in welche Software investiert wird. Mit diesen Informationen werden gemeinsame Schulungen mit dem Profi Günter Fullmann organisiert.
 
Organisation: RUN Fürstenfeld
Termine: Vorschau Ende November / Anfang Dezember
Anmeldung: office@ff-run.at bzw. Tel.: 03382 54 321

Danube Transnational 2014-2020 : Info Day

Ziel: Informationen zu den Rahmenbedingungen des ersten Calls des Danube Transnational-Programms

202 Millionen Euro aus Fördermitteln der EU stehen im Rahmen des Danube Transnational-Programmes für Projekte in den Bereichen „Innovativer und sozialverantwortlicher Donauraum“, „Umwelt und kulturverantwortlicher Donauraum“, Besser angebundener und energieverantwortlicher Donauraum“, „Good Governance im Donauraum“ zur Verfügung. Auf dem National Info Day erfahren die Teilnehmer, wie man einreichen bzw. die richtigen Partner für Projekte finden kann. Dieser Termin ist ein „Muss“ für alle, die wie ich davon überzeugt sind, dass Kooperation das Geschäft belebt. Nähere Infos unter dem folgenden Link:

http://www.oerok.gv.at/eu-kooperationen/etz-transnational-netzwerke/danube-transnational-2014-2020.html

Anmeldeschluss: 16. September 2015

 

 

Mittwoch, 30. September, 10:00-15:00 Uhr

Nachlese zum Event: Die Chinesen sterben aus

Wirtschaftsempfang in Jennersdorf

Knapp 200 Gewerbetreibende und Geschäftspartner kamen zu einem Wirtschaftsempfang im Hotel „Das Eisenberg“ in Jennersdorf Anfang April, zu dem EMS Beratungs- & Beteiligungs GmbH, Red Zac Meier, Hagebau Niederer, Bank Burgenland sowie der Grazer Wechselseitigen. Im Mittelpunkt des Empfangs stand ein Vortrag von Ludwig Ems. Die Veranstaltung wurde von Yvonne Sammer, , einer Z-U-G- Unternehmensentwicklerin der 1. Stunde moderiert. Als Gäste konnte sie unter anderem Nadine Boandl GRAWE), Reinhard Deutsch (Malermeister), Roman Gradwohl (Schittl GmbH), Philipp Kelemen (Fidas Süd Ost Steuerberatungs GmbH) Franz Weiss (Gloriette), Stephan Fuchs (Neuzeit), Robert Fritz (Blitz Fritz), Günther Brodtrager (Fa. Brucha), Heidemarie Ellmauer (Restaurant zur Alten Press) Rudolf Fartek (Fartek Lebensmittelvertrieb), Delia Fritz-Tönnissen, (Pension Thermensonne), Christoph Gruber (Roth Handelk- und Bauhandwerker Service), Helmut Hirczy (Tischlerei Hirczy), Florian Hütter (Hütter OEG), Astrid Kaufmann (Das Kleeblatt), Petra Klement (Palmers- Mode und Accesoirs), Walter Medl (Walter Medl Gmbh), Voker Meier (Red Zac Meier), Nicole Meitz (3 Länder Spezialitäten), Erwin Niederer (Baubedarf Niederer GmbH.), Claus Preininger (Bank Burgenland AG), Christian Raber, (WEGRAZ), Fritzh Rauer (Dachrieglhof R.B. power GmbH), Rudolf Roposa (Holzbau Roposa) Wilfried Schabhüttl (Bank Burgenland AG), Alexander Wagner (Wagner Maschinenbau GmbH), Josef Eder (Eder Kunstgarten und Skulpturen), Peter Kern (GRAWE) begrüßen.

Das gemütliche Chill-Out bei regionalen Produkten im Wintergarten des Hotels „Das Eisenberg“ nutzten die Gäste zum regen Erfahrungsaustausch bis in die Nacht hinein.

 

 

Mi., 01.05.2015